Iserlohner Bürger Schützen Verein e.V.
Der IBSV  →  Frauen

 

 

- Blumenkönigin -

 

Große Premiere im Vereinsleben

Zum ersten Mal in der Geschichte des IBSV fand ein Wettkampf um die Blumenkönigin statt.

 

 

 

Vater der Idee ist, dass sich weibliche Mitglieder eigene Veranstaltungen gewünscht haben. Was liegt dann näher, als diese zu organisieren. Nach erfolgreich durchgeführter Weiberfastnacht und einem Frauentagskaffeetrinken, stand nun im IBSV-Schießstand auf der Alexanderhöhe der Wettstreit um die erfolgreichste Schützin an. Diese wird am Schützenfestsonntag beim großen Umzug durch Iserlohn aktiv dabei sein. Das und die Vorraussetzung, selbst Mitglied im IBSV zu sein, waren Teilnahmebedingungen für das Schießen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Vorfeld fand ein lustiges Schießen statt, an dem auch die Männer teilnehmen durften. Dafür mußten Luftballons mit der Armbrust zerschossen werden. Je nachdem, welche Farbe getroffen wurde, erzielten die Teilnehmer ihre Punkte. Die drei besten Schützen wurden prämiert:

1.Platz Wolfgang Westphahl 50 Punkte

2.Platz Doris Lewandowswki 45 Punkte

3.Platz Christine Maiwald      42 Punkte.

 

Weitere Highlights der Veranstaltung waren der Auftritt des IBSV-Spielmannszuges, der wieder wie gewohnt zackig und akkurat mit seinem musikalischen Können überzeugte, sowie eine von Manuela Bohne organisierte Tombola, deren Erlös einem sozialen Zweck gespendet wird.

 

 

 

 

Zum Wettstreit um die Blumenkönigin traten 7 Frauen an:

            Claudia Groß
            Christine Maiwald
            Janis Widmann
            Annegret Mix
            Manuela Bohne
            Monika Walther
            Doris Lewandowski.

Auch hier spielte das Glück keine unwesentliche Rolle, denn keine wußte, welchen Wert welche Blume hat. So entschied am Ende nicht die Anzahl der getroffenen Blumen sondern der zusammenaddierte Wert.

Das größte Glück und aber auch ein sicheres Händchen im Umgang mit der Armbrust hatte Manuela Bohne. Sie wurde die erste Blumenkönigin des IBSV.

Mit den Worten unseres Oberst Hans-Dieter Petereit „Es kann nur eine Königin im IBSV geben!“, erfolgte die Taufe der Blumenkönigin in „FLORA“. Als Patin überreichte Christiane König der Flora eine von Silke Klippert selbst genähte und bestickte Wanderschärpe, einen Blumenkranz und einen Blumenstrauss, gesponsort von Blumen-Westphahl. Ein großer Dank geht auch an die Schießwarte Carsten Menze und Florian Brükner, an Volker Kemper für die Bereitstellung der Armbrust und der anderen Schießutensilien, an das Team am Grill-und Kuchenbuffet und allen Kuchen-und Salatspenderinnen sowie dem Auf- und Abbauteam..

IBSV-König Ralf fand die Idee dieser neuen Veranstaltung so gut, daß er gleich der Flora einen Orden anfertigen ließ.

Auch der Oberstleutnant Georg Fischer ließ es sich nicht nehmen, der Veranstaltung beizuwohnen der Flora 2016 zu ihrem Sieg im Namen des Vorstandes zu gratulieren und einen Blumengrüß zu überreichen.


-  8. März - Weltfrauentag -

Zum ersten Mal in der Geschichte des IBSV trafen sich 30 weibliche Mitglieder im Schießstand Alexanderhöhe anlässlich des Weltfrauentages zu einer kleinen Kaffeerunde.

In einer kurzen Ansprache erfuhren wir Interessantes über die Bedeutung und Geschichte dieses Tages.

Viel Beifall gab es für die Präsente, die uns vom Vorstand überbracht wurden.

Wir saßen an einer hübsch geschmückten Tafel und ließen uns herrliche selbstgebackene Kuchen und Torten schmecken. Trotz der vorangegangen Tanznacht des ersten IBSV-Frühlingsfestes, die erst am frühen Morgen zu Ende war, ließen es sich einige Frauen nicht nehmen, uns mit ihren Backwerken zu verwöhnen. So spendierten Tine König, Manuela Bohne, Steffie Schnepper, Tina Mylius, Annette Tennie, Marion Wessel, Hilke Müsse und Silke Klippert je eine Köstlichkeit.Dafür herzlichen Dank!

Natürlich hatten wir uns auch jede Menge zu erzählen. Einige haben sich seit langer Zeit wieder getroffen. Andere nutzten die Gelegenheit, um sich mit Frauen der anderen Einheiten bekannt zu machen.

In einem waren sich alle einig. Ein wunderschöner Nachmittag, der im nächsten Jahr wiederholt werden muß!

Ein großer Dank geht auch an unsere Schießstand-Pächterin Dorota Hegemann, die uns diese schönen Stunden in ihren Räumlichkeiten ermöglichte.

 

 

 

 

- Weiberfastnacht 2016 -
Auch die zweite Weiberfastnachtsfeier des IBSV kann als voller Erfolg gewertet werden. Bei einer leichten Steigerung der Teilnehmerinnenzahl haben am Donnerstagabend über 30 "Jecke Weiber" bis in die Nacht ausgelassen im IBSV-Schießstand auf der Alexanderhöhe gefeiert, getanzt, gelacht, geschunkelt und gesungen. Die Party wurde wieder von Silke Klippert organisiert und vorbereitet. Die Versorgung der "Närrinnen" mit Speis und Trank lag in den bewährten Händen von Dorota Hegemann und ihrem Team, sie spendierte auch die passende Musik. DJ Günter sorgte so für die richtige Karnevalsstimmung und heizte den närrischen IBSV-erinnen ordentlich ein.

Neben der Prämierung des schönsten Kostüms wurde auch wieder ein Quiz mit Fragen rund um das Thema Karneval durchgeführt. Zum schönsten Kostüm des Abends wurde das "Zebra", Hilke Müsse gewählt. Auf dem zweiten Platz landete "Cindy aus Marzahn", Annette Tennie, gefolgt von zwei dritten Plätzen, dem Piratenkapitän "Jack Sparrow" alias Ilona Plum und der amtierenden IBSV-Königin Kirsten Greitzke, die als amerikanische Polizistin verkleidet war.
Das Quiz gewann Brigitte Beckmann mit 44 von 54 Punkten.

Nach 22.00 Uhr stießen dann noch einige, ebenfalls verkleidete Männer dazu, die sich auch an dem Fragebogen versuchten. Hier hatte Detlev Klippert mit 41 Punkten die Nase vorn.

Natürlich gab es auch wieder für alle einen, exklusiv für diesen Abend angefertigten, Karnevalsorden.

Schon im Verlauf des Abends wurde klar, daß 2017 wieder eine IBSV-Weiberfastnachtsfeier stattfinden wird.

  

  

  

  

  

  

  

  

  

  

   

  

   

  

 

 

  

 

 

 

 

   

Klick mich an, und ich erscheine in GROSS als PDF-Dokument auch zum Ausdrucken!

Zum Anmelden HIER klicken!

Und so war es im letzten Jahr...

- Weiberfastnacht 2015 -
Auch im IBSV gibt es jecke Weiber!

2015 fand (vermutlich) erstmals eine Fete an Weiberfastnacht statt. Dazu trafen sich einheitsübergreifend fast 30 Frauen aus den Reihen des IBSV im passend geschmückten Saal der Gaststätte "Zum Lägertal". Nach einem Gläschen Begrüßungssekt gab es an den Tischen die Möglichkeit, sich einen (Traum-) Mann zusammen zu puzzlen.

  

  

  

Was rauchten dann die Köpfe beim Quiz. Jede wollte ja gewinnen. Aber wer weiß denn schon so aus dem Stehgreif, wieviele Mitglieder „De Höhner“ haben oder welcher Karneval „Im blauen Bock“ und von wem besungen wurde. Aber auch um die Ecke mußte so einiges Mal gedacht werden. Zum Beispiel waren so Fragen dabei, wie, welche Süßigkeit hängt in der Dusche oder was ist eine bunte Arbeitsunterbrechung. Die beste Quizerin war Gudrun Sölken mit 28 von 30 möglichen Punkten. Dicht gefolgt von Sybille Sonneborn und Silvia Schlüter, die auf Grund von Punktgleichstand von 27 Punkten um die Plätze würfeln mußten.

Danach ging die Party aber richtig ab. So wie es sich gehört, wurde ausgelassen getanzt, geklatscht, gesungen und geschunkelt.

  

Auch das beste/schönste Kostüm wurde prämiert. Den ersten Platz belegte dabei unsere amtierende Königin Anke Sölken im antiken Nachtgewand, gefolgt von Brigitte Beckmann als Kuh und Steffi Schnepper als Cheerleaderin verkleidet.

Als dann nach 22.00 Uhr einige Männer dazukamen, fabelhafter Weise auch fast alle verkleidet, mußten sie sich auch sofort dem Quiz unterziehen. Hier konnte sich Ralf Wille ebenfalls mit 28 Punkten den ersten Platz sichern.

  

Für die Teilnahme erhielten alle einen extra für diese Feier angefertigten Karnevalsorden. Bis spät in die Nacht wurde dann noch ausführlich gefeiert aber auch die ein oder andere Diskussion gehalten.

  

Diese von Silke Klippert organisierte Weiberfastnachtsfeier war die erste Veranstaltung, die im Rahmen der neuen Frauenbewegung im IBSV geplant sind. So soll der Zusammenhalt und die Gemeinschaft aller weiblichen Mitglieder kompanieübergreifend gefördert werden. Ein starkes Miteinander soll auch dazu beitragen, die Mitgliederzahl im IBSV langfristig zu erhöhen.

Mit einem dreifachen donnernden "Iserlohn - Man Tau" auf eine Neuauflage im nächsten Jahr!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

So wurde im "Die Bürgerschützen" darüber berichtet:

Bild anklicken um zu einer größeren Darstellung im PDF-Format zu gelangen!

LinksSitemapImpressum
Zum Seitenanfang