Iserlohner Bürger Schützen Verein e.V.
Der IBSV  →  soziales Engagement

soziales Engagement 

Im § 2 der IBSV-Satzung ist der Zweck des Vereins bestimmt.

Der Zweck des Iserlohner Bürger-Schützen-Vereins (IBSV) liegt insbesondere in der Pflege

- des Heimatgedankens und des Brauchtums,

- der Förderung des Stadtbildes, des Stadtwaldes und kultureller Werte durch Vorträge, - der Durchführung von Sonderveranstaltungen zu Gunsten sozialer Einrichtungen für caritative Zwecke,

- der Betreuung von Kinderheimen und Altenheimen,

- der Förderung der Jugend,

- der Übernahme von Patenschaften für die Jugend,

- der Pflege des Schießsports,

- der Betreuung ehemaliger Iserlohner Bürger in aller Welt durch die Fermo Körner-Compagnie.

Außerdem sollen Bürgersinn und Eintracht gepflegt und die Bürgerschaft zum Schützenfest und bei sonstigen Veranstaltungen zusammengeführt werden.

Aufgrund dieser Vorgabe hat sich der IBSV das "soziale Engagement" auf die Fahne geschrieben und führt dementsprechende Veranstaltungen durch, von denen hier einige näher beschrieben werden, wie das "Caller Maifest", die alljährliche Tombola zu Gunsten caritativer Zwecke, dem adventlichen Seniorennachmittag, den Martinszug und vieles mehr.

Klicken Sie auf den entsprechenden Untermenüpunkt unter "Der IBSV" - "soziales Engagement" um die Seite zu öffnen.

Natürlich gibt es noch zahlreiche weitere Veranstaltungen die in diesem Zusammenhang stehen, nicht nur vom Gesamtverein, sondern auch von den einzelnen Einheiten organisiert, diese alle hier aufzuzählen würde aber den Rahmen sprengen.

LinksSitemapImpressum
Zum Seitenanfang